Grüne Hotspots in Mitte Zentrum-Ost

Die meisten Grünanlagen in der Mitte von Berlin existieren nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form. Sie wurden im Krieg zerstört, sind Rekonstruktionen am historischen Ort oder Neubauten. Aber sie alle erzählen spannende Geschichten. Ein Ort mit unsichtbarer Vergangenheit ist der direkt an die Spree grenzende Monbijoupark, in dem ein während des Krieges zerstörtes Schloss stand, das einst die Mutter von Friedrich dem Großen bewohnte. Von dem kleinen Park sind es nur wenige Minuten Fußweg zur Museumsinsel, einer der größten Kunstsammlungen der Welt. Der Lustgarten vor dem Alten Museum war einmal ein kurfürstlicher Kartoffelgarten und ist heute einer der beliebtesten Berliner Plätze für eine kleine Pause. Ein Neubau ist der gemeinsame Kolonnaden-Hof des Neuen Museums und der Alten Nationalgalerie. Anschließend führt der Spaziergang vorbei an der Oper Unter den Linden auf den Gendarmenmarkt. Er ist wohl Berlins attraktivster Platz mit zwei Domen, dem Konzerthaus, historisierender Randbebauung und einer sehr entspannten Atmosphäre.

Keine Termine verfügbar